Übungswochenende an der Gesamtschule Konradsdorf

Stadtteilfeuerwehr Ortenberg-Mitte besichtigt und übt anschließend den Einsatzfall an und in der Gesamtschule Konradsdorf.

Wie sehen die Fluchtwege aus? Wie viele Schüler werden vor Ort unterrichtet? Diese und viele andere Fragen, konnte die Feuerwehr am letzten Wochenende zusammen mit der Brandschutzbeauftragten klären.

Der erste Teil des Übungswochenendes fand am Freitagabend statt. Andreas Jöckel begrüßte hierzu, zusammen mit der Brandschutzbeauftragten der Schule, Larissa Emrich alle Einsatzkräfte der Feuerwehr vor der Gesamtschule. Anschließend besichtigten Sie gemeinsam mit dem Hausmeister die verschiedenen Klassenräume und Werkräume der Gesamtschule. Larissa Emrich erklärte ausführlich die Gegebenheiten der einzelnen Räume im Detail und informierte über den Notfallplan der Schule. Da im Ernstfall, die Schule geräumt werden muss. Dies beinhaltete, wie zum Beispiel den Ablauf einer solchen Räumung und wer Ansprechpartner für die Feuerwehr wäre.

Am darauffolgenden Sonntag fand der zweite Teil der Übung statt. Hierzu hatte sich Andreas Jöckel ein etwas größeres Szenario in und um die Schule ausgearbeitet. Angenommen, wurde ein Brand im Flachdachbereich. Zusätzlich breitete sich der angenommene Brand in die darunter liegenden Klassenräume aus. Ebenso wurden drei Personen vermisst.

Zusätzlich zur Übung, wurde auch der zurzeit etwas längere Anfahrtsweg der Feuerwehr getestet. Denn durch die Baustelle auf der Bundesstraße ist aktuell keine direkte Anfahrt nach Konradsdorf möglich. Die Stadtteilfeuerwehr Ortenberg-Mitte fährt alle möglichen Einsätze, die sich im Stadtteil Effolderbach oder Konradsdorf ereignen würden, über Stockheim an.

Bei der praktischen Übung am Schulzentrum, wurde dieser angenomme Einsatz in drei Abschnitte unterteilt. Der erste, war die direkte Brandbekämpfung im Außenbereich. Der zweite die Personensuche im Inneren und der letzte die Brandbekämpfung in den Klassenräumen.

Die gesamte Feuerwehr freute sich über die Möglichkeit, im Inneren der Schule zu üben. Ein herzliches Dankeschön auch an Larissa Emrich, für die Bereitstellung und für die Besichtigung der Schule.


Bildergalerie

Bilder: Andreas Jöckel, Dina Lombardi Text: David Bode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.