Löschbezirk Süd übt im Steinbruch

Technische Hilfeleistung einmal anders…

Am vergangenen Sonntagmorgen den 17.05. übten die Wehren aus Bergheim und Bleichenbach gemeinsam im Steinbruch Bergheim.

Auf Anfrage des Steinbruch Betreibers der MHI AG, wurde durch den Bergheimer Wehrführer Nicolai Lotz und den Stelvertretenden Bruchleiter und Feuerwehr Kamerad Christoph Leinberger eine Übung zum Thema Technische Hilfe ausgearbeitet.

Es galt an Zwei Einsatzstellen, die die Kameraden in gemischten, wild gelosten Gruppen abzuarbeiten hatten, je eine Person zu retten. Die erste Übungsstelle war ein Dumper der umzustürzen drohte, nach dem der Fahrer auf Grund eines Schlaganfalles einen Hang hinunter gefahren war. Hier galt es den Patienten so schonend wie möglich zu Retten, den Dumper gegen das umstürzen zu sichern, die auslaufenden Betriebsstoffe aufzunehmen und den Brandschutz sicherzustellen. Als zweites Szenario wurde ein Unfall in einer der Siebanlagen des Steinbruchs angenommen. Ein Mitarbeiter hat sich beim wechseln der Siebe in der Anlage Arm und Bein gequetscht und schwer verletzt. Hier galt es den Patienten aus der Anlage zu befreien und schonend hinunter zum Rettungsdienst zu befördern.

Es war für alle, für Ausbilder und auch für die Mannschaft eine sehr lehrreiche Veranstaltung da die Verschiedenen Gruppen auch verschiedene Lösungen für die einzelnen Aufgaben hatten und man sah das man auch über andere Lösungswege ans gleiche Ziel kommt.

Nach einer gemeinsamen Abschlussbesprechung wurde bei einer kleinen Führung durch die Anlage, nochmals auf die verschiedenen Notausschalter hingewiesen. Im Anschluss an den erfolgreichen Vormittag fuhren alle Beteiligten gemeinsam zum Backfischfest an den Bleichenbacher Teichen um die leeren Akkus der Kameraden wieder aufzufüllen.

Text: Nicolai Lotz
Bilder: Jens Kraft


Bildergalerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.