Kita TOGA zu Besuch bei der Feuerwehr

Altstadt Kindergarten TOGA besucht die Stadtteilfeuerwehr Ortenberg-Mitte in Ihrem Feuerwehrhaus

Schon am frühen Morgen war den Kindern der Toga-Vorschulgruppe die Vorfreude anzumerken. Sie hatten dem Besuch des Feuerwehrhauses Selters schon seit Tagen entgegengefiebert.

Vor Ort wurden sie von zwei Feuerwehrfrauen und einem Feuerwehrmann empfangen und gleich durch die Räumlichkeiten des Feuerwehrgerätehauses geführt. Die Begeisterung beim Betreten der Fahrzeughalle war groß. Feuerwehrmann Marcel Zahn berichtete den kleinen Gästen, dass die vielen Fahrzeuge der Einsatzart entsprechend unterschiedlich ausgestattet sind. In der Einsatzzentrale staunten die Kinder dann nicht schlecht, als sie das große Bedienelement mit den Funkgeräten, verschiedenen Knöpfchen und großen Bildschirmen sahen. Feuerwehrfrau Svenja Guthmann erklärte ihnen, dass die Feuerwehr-Einsätze von diesem Raum aus koordiniert und begleitet werden, bei Unwetter und Hochwasser auch die Notrufe teilweise in diesem Raum ankommen und auch die Einsatzberichte anschließend dort geschrieben werden.

Danach ging es in den Raum der Jugendfeuerwehr. Hier erfuhren die Kinder, dass man ab dem sechsten Lebensjahr bei der Feuerwehr mitmachen kann und Spiel und Spaß dabei im Vordergrund stehen.

Nach einer Frühstückspause durften die Kinder dann die Ausrüstung der Feuerwehrfrauen und -männer anprobieren, das Innere eines Feuerwehrautos in Augenschein nehmen und mit viel Freude auf dem Fahrersitz des Feuerwehrautos Platz nehmen. Anschließend konnten alle vor dem Feuerwehrhaus selbst in die Rolle der Feuerwehrfrau oder des Feuerwehrmanns schlüpfen und an der Kübelspritze in Aktion treten. Dabei hatten alle ganz viel Spaß!

Danach demonstrierte Feuerwehrfrau Svenja mit einer Vorführung sehr überzeugend, wieso man einen Ölbrand niemals mit Wasser löschen sollte. Die Kinder bedankten sich zum Abschluss bei den Feuerwehr-Aktiven für den besonderen Vormittag mit einem Lied und wurden anschließend mit den großen Feuerwehrautos zurück zum Kindergarten gefahren. Sie möchten sich bei Dina Lombardi, Svenja Guthmann und Marcel Zahn noch einmal ganz herzlich für den informativen und erlebnisreichen Tag bei der Feuerwehr bedanken, den sie ganz sicher lange in Erinnerung behalten werden.


Bildergalerie

Text & Bilder: Stadtkurier Ortenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.