BMA-Übung im LB West

Die Stadtteilfeuerwehr Ortenberg-Mitte übte an der BMA Übungsanlage den Umgang mit der Technik.

Sonntagmorgen 08:45 Uhr, die Einsatzabteilung der Stadtteilwehr Ortenberg-Mitte traf sich zur einer nicht alltäglichen Übung, bei der das Thema Brandmeldeanlage behandelt werden sollte und den Umgang mit der Technik und die Handhabung der Laufkarten zu festigen.

Denn die Feuerwehr hatte im letzten Jahr von der Ortsansässigen Firma Komsitec, eine Übungs-Brandmeldeanlage gesponsort bekommen. Nun hieß es den Umgang mit der Technik zu vertiefen und zu festigen. Denn im Stadtgebiet von Ortenberg gibt es zahlreiche Brandmeldeanlagen in Sonderobjekten wie Pflegeheime oder größere Unternehmen. Übungsleiter, David Bode erklärte zunächst einmal die Technik im Einzelnen. Zum Beispiel wie die Bedienung am so genannten Feuerwehr-Bedienfeld aussieht oder wie man so eine Anlage zurücksetzt.


Im zweiten Teil der Übung, wurden zwei kleine Einsatzübungen abgehalten. Dazu wurden verschiedene Laufkarten des Feuerwehrhauses erstellt, um die Übungen realistisch zu gestalten. Bei den Laufkarten handelt es sich um Objektpläne, die der Feuerwehr zeigen, wo welcher Rauchmelder sind und wie man am schnellsten dorthin kommt. Denn bei manchen ausgelösten Meldern, muss man so einiges beachten. Wie zum Beispiel die Anfahrt oder mögliche Gefahren vor Ort.


Nachdem die beiden Einsatzübungen abgeschlossen waren, räumte man noch gemeinsam auf und besprach die Übungen im Nachgang. Alle Teilnehmer gefiel diese realistisch abgehaltene Übung. Ein herzliches Dankeschön nochmal an die Firma Komsitec.


Bildergalerie

Bilder: Julia Stelter (Feuerwehr Ortenberg-Mitte)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.